Stadtspiegel Bottrop

Der Stadtspiegel Bottrop berichtet am 26. November 1997:

  Regionalvertreter Günther Wrobel (l) konnte gemeinsam mit Dr. Jürgen Baumgarten (3.v.l.) und Geschäftsführer Reinhard Kamps (r) Gert Eiben (2.v.r.) und Dr. Rainer Weiß (2.v.r.) für ihre besonderen Verdienste um den Bund und die Deutsche Philatelie auszeichnen. Beiden wurde die bronzene Verdienstnadel verliehen.

Sammler setzen auf Erfahrungsaustausch

(CR) Traditionen, die werden beim Briefmarkensammler Verein von 1930 Bottrop groß geschrieben. Unter das Stichwort "Tradition" fällt bei den Philatelisten auch das jährliche Rundtischgespräch.

Diskussionen
Dieses fand am vergangenen Freitag im Gewerkschaftshaus an der Gerichtsstraße statt. Als Referent konnte der Vorstand diesmal den Wuppertaler Dr. Jürgen Baumgarten, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes der Philatelisten in NRW e.V., begrüßen. Das Thema seines Fachvortrages lautete:
"Deutschland sammeln - aber wie?"

Der Experte wies auf die vielfältigen Sammelgebiete unter dem Synonym "Deutschland" hin. "Es ist empfehlenswert, die Sammelgebiete zeitlich zu begrenzen oder aber auf spezielle Ausgaben (Motive) Wert zu legen," so der Rat des Wuppertaler Sammlers. Über seine Informationen zum Aufbau einer Deutschland-Sammlung wurde im Anschluss an den abendlichen Fachvortrag ausgiebig diskutiert. Neben Vortrag und Diskussion stand die Ehrung verdienter Sammler auf der Tagesordnung des diesjährigen Rundtischgesprächs.

Ehrungen
Für besondere Verdienste um den Bund und die Deutsche Philatelie wurden der Vorsitzende des Briefmarkensammler Vereins, Gert Eiben, und Dr. Rainer Weiß vom "Bund Deutscher Philatelisten e. V." mit der bronzenen Verdienstnadel geehrt.

Die Ehrungen nahmen Dr. Jürgen Baumgarten, Regionalvertreter Günther Wrobel und Geschäftsführer Reinhard Kamps vor.

zur Startseite

letzte Änderung: 06.05.2005

Impressum - Datenschutz