Ruhr-Nachrichten - Lokalteil Bottrop

Die Ruhr-Nachrichten schreiben am 14. März 2000:

Briefmarkensammler-Verein 1930 Bottrop legte Bericht vor
70-jähriges Jubiläum ist Anlass für ein Sonderpostamt

(J.D.) Mit einer "normalen" Briefmarkenschau und einer Ausstellung der "Offenen Klasse" wird der "Briefmarkensammler- Verein 1930 Bottrop" am 3. Oktober im Evangelischen Gemeindehaus sein 70-jähriges Vereinsjubiläum begehen.

Darüber hinaus wird ein Sonderpostamt eingerichtet. Außerdem werden Sonderstempel, Schmuckumschläge und Ansichtskarten angeboten. Des Weiteren besteht Tauschgelegenheit. Zusätzlich stehen den Besuchern Händler- und Computerstände zur Verfügung. In der "offenen Klasse" können alle Interessenten - auch Nichtmitglieder - ihre Exponate ausstellen. Diese Tatsachen erfuhren die Vereinsmitglieder am Sonntag im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gewerkschaftshaus aus dem Geschäftsbericht des Vorstandes.

Im Berichtsjahr 1999 lag die Mitgliederzahl bei 106. Insgesamt 24 Tauschtage mit 1 441 Besuchern wurden abgehalten, wobei jeder 500. Besucher ein Präsent erhielt. Mit den Themen "Der Euro" und "Der Briet' wurden zwei Rundtischgespräche veranstaltet. Briefmarkenschauen wurden in Bo11rop im Hansa-Zentrum, in der Knappschafts-Geschäftsstelle und bei der "Deutschen Orchideengesellschaft" im Revierpark Vonderort veranstaltet.

Mit großem Erfolg beteiligten sich Karl Attenberger, Gert Eiben, Reinhard Kamps, Walter Koch, Dietmar Schappert, Dr. Rainer Weiß und Walter Wiemer an nationalen und internationalen Ausstellungen.

Nach den Wahlen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Vorsitzende: Gert Eiben und Dr. Reiner Weiß, Geschäftsführer: Reinhard Kamps und Udo Heitkamp, Kassierer: Werner Jark und Heinz-Günter Großmann, Beisitzer: Walter Koch und Karl-Heinz Starck, Neuheitenwart: Walter Wiemer. Vom 1. Vorsitzenden und 1.Geschäftsführer wurden geehrt: für 10 Jahre: Brigitte aus der Wiesche, Michael Gözelt, Dr. Erhard Jostes, Hans-Joachim Lichtenberg, Rainer Maciuga, Michael Schabhüser, für 25 Jahre: Waldemar Janetzki, Reinhard Kamps und Fred Nierobisch, für 40 Jahre: Walter Lange, Ernst Panz und Dr. Heribert Philips, sowie intern: für 35 Jahre: Paul Mainka, und Werner Senthoff, für 45 Jahre: Heinz Goldkuhle und für 55 Jahre: Franz Mucha.

Auch im Jahr 2000 finden die regelmäßigen Tauschtage an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr im Gewerkschaftshaus, Gerichtsstraße 18, statt.

  Nach den Wahlen setzt sich der Vorstand der Briefmarkensammler-Verein 1930 Bottrop neu zusammen.

Foto: Engel

zur Startseite

letzte Änderung: 07.05.2005

Impressum - Datenschutz